Weihnachten, Ostern und Muttertag – gerade im B2C-Business gibt es zahlreiche Feiertage und andere Anlässe, zu denen Unternehmen mit Werbung deutliche Umsatzsteigerungen erzielen können. Dies gilt aber auch für B2B-Unternehmen. Beispielsweise können Gesetzesänderungen Anpassungen an Produkten oder Dienstleistungen nötig machen. Wirbt ein Unternehmen nun gezielt damit, die gesetzlich vorgeschriebenen Modifikationen umgesetzt zu haben, kann es sich einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Deswegen möchten wir Ihnen gerne einige Tipps für das Schalten saisonaler Kampagnen bei Google Ads geben. Allgemeine Informationen zum Thema Suchmaschinenwerbung (SEA) finden Sie übrigens auf unserer Leistungsseite SEA und übrigens auch auf unserer Seite Online-Marketing.

Welche Anlässe gibt es für saisonale Kampagnen bei Google Ads?

Es klingt banal, aber um saisonale Kampagnen für Google Ads schalten zu können, muss man natürlich zunächst einen passenden Anlass finden. Für B2C-Unternehmen bietet sich hierbei eine große Auswahl. Dazu gehören beispielsweise:

  • Feiertage wie Weihnachten und Ostern
  • Gedenktage und Ähnliches wie Muttertag und Vatertag
  • Aktuelle Medientrends
  • Großereignisse wie Festivals oder Sportveranstaltungen
  • Jahreszeiten (beispielsweise der bekannte Winter- oder Sommerschlussverkauf)

Doch auch für B2B-Unternehmen gibt es Anlässe. Wie bereits eingangs erwähnt, können dies Gesetzesänderungen sein. Ebenso stellen auch Fachmessen ideale Anlässe dar, um die eigenen Produkte und Dienstleistungen in einem Kontext zu bewerben. Zuletzt seien hier auch allgemeine Branchentrends genannt. Die aufgelisteten Beispiele gelten übrigens sowohl für saisonale Werbekampagnen bei Google Ads als auch für andere Werbeformate, beispielsweise Anzeigen in Printmagazinen oder Online-Portalen.

Warum lohnen sich saisonale Kampagnen bei Google Ads?

Suchmaschinenwerbung mit Google Ads bietet einige Vorteile gegenüber den Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung (SEO). SEA-Maßnahmen wirken zeitnah. Ist die Anzeige geschaltet, wird Ihr Unternehmen augenblicklich sichtbar, wohingegen SEO-Maßnahmen erst mit Zeitverzögerung Wirkung erzielen und die Sichtbarkeit steigern. Wenn Sie also kurzfristig auf einen Trend oder ein neues Gesetz etc. reagieren möchten, ist eine SEA-Kampagne Ihr Mittel der Wahl. Zudem sind es oft zeitlich begrenzte Anlässe.

Möchte ein B2C-Unternehmen beispielsweise seine Produkte als Geschenk zum Muttertag bewerben, ist eine SEA-Kampagne dafür besser geeignet, als der Aufbau einer eigens auf dieses Thema ausgerichteten Landing Page, die wiederum SEO-optimiert sein müsste. Das heißt: Eine saisonale Werbekampagne bei Google Ads erlaubt es Ihnen, zeitnah und zeitlich begrenzt für einen klar definierten Anlass Ihre Sichtbarkeit gezielt zu steigern.

Was muss man bei saisonalen Kampagnen für Google Ads beachten?

SEA ist ein weites Feld, bei dem Anwender eine Vielzahl von Faktoren beachten müssen. Da bei saisonalen Kampagnen bei Google Ads nur ein begrenzter zeitlicher Rahmen verfügbar ist, müssen hier alle Einstellungen so optimal wie möglich sein. Andernfalls verpasst man als Werbetreibender nicht nur eine Chance, sondern verschwendet zudem Budget. Zunächst gelten die gleichen Grundsätze wie für andere Kampagnen: Der Anzeigentext muss ansprechend sein und das gewählte Keyword – beispielsweise „Hannover Messe“ – gut integrieren. Darüber hinaus sollten Sie weitere Faktoren beachten. Möchten Sie für die Anzeigenschaltung auf Mobilgeräten mehr ausgeben als für den Desktop? Lohnt es sich tagesaktuelle oder stundenspezifische Budgetanpassungen vorzunehmen? Soll die Anzeige nur Usern mit bestimmten geografischen Merkmalen ausgespielt werden? Das sind nur drei Fragen, die Sie als Werbetreibender bei der Erstellung saisonaler Werbekampagnen bei Google Ads beachten sollten.

Wie Ihnen Spezialisten bei saisonalen Kampagnen für Google Ads helfen können

Um Ihr Budget optimal zu nutzen, sollten Sie besser frühzeitig Kontakt mit einem Experten aufnehmen und diesen Ihre Anzeige konzipieren, erstellen und verwalten lassen. Für Anlässe wie Weihnachten etc. ist dies besonders gut möglich – an den Daten ändert sich schließlich nichts. Dies gilt auf für Messetermine und so weiter. SEA-Spezialisten können Ihnen aufgrund ihrer Erfahrung aber auch dabei helfen, kurzfristig auf einen Werbeanlass zu reagieren, indem sie ad hoc eine Kampagne erstellen. Zudem können entsprechende Spezialisten die umgesetzten SEA-Maßnahmen monitoren, um zeitnah etwaige Anpassungen vorzunehmen. Gerade in den engen Zeitfenstern, die diese Form der SEA-Maßnahmen bedingt, ist es keine Option, eine Anzeige erst einmal laufen zu lassen. Etwaige Performance-Probleme müssen so früh wie möglich identifiziert und behoben werden.