Mit Local SEO mehr Kunden erreichen

Beitragsbild zu Mit Local SEO mehr Kunden erreichen

„Mobile First“, diese Vorgabe gilt bei Google bereits seit 2018 – und das aus gutem Grund. Bereits 2017 prognostizierte eine Studie, dass etwa 70 Prozent aller Suchanfragen bei Google mobil durchgeführt werden. Je nach aktueller Datenlage liegen die aktuellen Zahlen sogar über diesem Wert. Durch diese Entwicklung nimmt auch die Bedeutung von Local SEO zu. Darunter versteht man die lokale Suchmaschinenoptimierung. Ist eine Person beispielsweise in Wuppertal unterwegs und sucht unterwegs nach einem Buchladen in der Nähe, erfolgt dies über das Smartphone mit der Sucheingabe “Buchladen Wuppertal”. Dabei werden relevante lokale Suchergebnisse angezeigt. Damit ein Unternehmen bei den Suchergebnissen weit oben erscheint, bedarf es einiger Handlungen. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen die wichtigsten Ranking-Faktoren für Local SEO vorstellen und Ihnen erklären, wie Sie Ihr Unternehmen für die lokale Google Suche optimieren können.

  1. Was ist Local SEO?
  2. Was ist das Local Pack?
  3. Rankingfaktoren für Local SEO in der Übersicht
  4. Ein Must-Have auf der Local SEO Checklist: Google My Business
  5. Local Citation als Booster für Local SEO nutzen
  6. Bewertungsmanagement für mehr Erfolg der lokalen Google Suche
  7. Pflegen Sie Ihre NAP für die lokale SEO Optimierung
  8. Eigene Webseite für jeweiligen Ort optimieren
  9. Zusammenfassung

1. Was ist Local SEO?

Grundsätzlich haben User verschiedene Suchabsichten. Bei Local SEO spielt die räumliche Nähe eine entscheidende Rolle. Wer ein Restaurant, einen Friseur oder einen Anwalt sucht, möchte Treffer in seiner direkten Umgebung angezeigt bekommen. Regionale Ergebnisse werden beispielsweise angezeigt, wenn ein Nutzer nach “Restaurant Wuppertal” oder “Friseur Düsseldorf” sucht. Inzwischen ist der Google Algorithmus ausgereift genug, um Suchenden Ergebnisse anzuzeigen, die exakt auf ihren Standort zugeschnitten sind. Mit Local SEO können Unternehmen, Dienstleister und Co. dafür sorgen, dass ihre Webseiten bei solchen Suchanfragen weiter oben gelistet werden. Der zentrale Vorteil: Anbieter sorgen dadurch für mehr Sichtbarkeit ihres Ladenlokals und können ihr Besucheraufkommen steigern. Zudem ist es möglich, weiterführende Informationen zu Angeboten und Konditionen usw. auf der Webseite bereitzustellen. Dies wäre beispielsweise für lokale Fitnessstudios relevant, die Preise und Kursangebote kommunizieren möchten. Um jedoch von den genannten Punkten zu profitieren, ist eine erfolgreiche lokale Suchmaschinenoptimierung Voraussetzung. Deswegen möchten wir Ihnen die entsprechenden Rankingfaktoren vorzustellen.

2. Was ist das Local Pack?

Wir haben bereits festgehalten, dass Local SEO darauf aus ist, Suchenden passende Treffer in Ihrer Nähe anzuzeigen. Wer beispielsweise ein Restaurant sucht, wird nur die relevanten Treffer in seiner Nähe angezeigt bekommen. Diese Gruppe, also jene Anbieter, die bei einer entsprechenden Suche ausgespielt werden, nennt man Local Pack. Es ist naheliegend, dass Sie dringend dafür sorgen müssen, selbst Teil des Local Packs zu sein, um Ihre Reichweite im näheren Umfeld zu steigern. Wer nicht Teil des Local Packs ist, kann in der realen Welt nur einen Steinwurf von seinen Kunden entfernt sein, im Web trennen beide jedoch Welten.

3. Rankingfaktoren für Local SEO in der Übersicht

Wie bestimmt Google das lokale Ranking? Der Suchmaschinenanbieter verwendet dafür über 200 Kriterien, um Suchanfragen zu beantworten. Es ist also offensichtlich, dass wir nicht auf alle Rankingfaktoren für die Local SEO-Optimierung eingehen können. Wir stellen Ihnen jedoch nachfolgend die wichtigsten Kriterien vor.

Google My Business

Google hat die Art, wie wir nach Informationen, Produkten und Dienstleistungen suchen revolutioniert. Es ist also nicht verwunderlich, dass Unternehmen auf Google präsent sein sollten, um ihre Reichweite zu steigern. Google My Business (GMB) stellt hierfür eine wichtige Plattform dar. Unternehmen können dort ganz leicht ein Profil erstellen und von zusätzlicher Sichtbarkeit im Web profitieren.

Local Citations

Vertrauenswürdigkeit ist für die Kundengewinnung das A und O – und das gilt in der digitalen Welt vermutlich noch mehr als analog. Ein Weg, um Kunden gegenüber Seriosität auszudrücken, sind Local Citations. Dabei handelt es sich um Einträge in digitale Branchenbücher und ähnliche Verzeichnisse. Sind Unternehmen dort gelistet, wirkt es sich zudem positiv auf die Ranking-Faktoren bei der organischen Google-Suche aus.

NAP Data

Grundsätzlich ist auch die NAP Data für Ihr Local SEO wichtig und sollte auf allen Portalen gepflegt sein, auf denen Ihr Unternehmen vertreten ist. Hierbei handelt es sich um eine Abkürzung, die sich zusammensetzt aus:

  • Name
  • Adresse
  • Phone Number

Letztlich fasst die NAP Data die basalen Informationen zusammen, die jeder Unternehmensauftritt im Web bereithalten sollte, damit Kunden unkompliziert Kontakt zu Ihnen aufnehmen können.

Bewertungen

„Schneller Versand, gerne wieder!“ oder auch „Top-Ware und guter Service“ – solche Bewertungen sind Gold wert und sorgen dafür, dass potenzielle Kunden bei Ihnen bestellen oder Ihre Leistungen in Anspruch nehmen. Deswegen kommt auch dem Bewertungsmanagement beim Local SEO eine entscheidende Rolle zu. Wie Sie schnell und einfach an Bewertungen kommen, erfahren Sie weiter unten.

SEO-Best Practices

Sie haben Ihre Sichtbarkeit mit Local SEO gesteigert. Glückwunsch! Damit sich dies jedoch positiv auf Ihre Verkäufe auswirkt, müssen auch Ihre Webseite und Ihr Online-Shop kritischen Blicken standhalten und sich durch eine optimale User Experience auszeichnen. Stellen Sie sich analog dazu vielleicht eine schöne Ladenfassade in einer Einkaufsmeile vor, die zunächst Ihr Interesse weckt. Im Geschäft schrecken Sie aber dunkle und enge Gänge sowie ein schlecht strukturiertes Sortiment ab. Für einen Erfolg bei Local SEO müssen Sie also Ihre Reichweite steigern und die Erwartungen Ihrer potenziellen Kunden auf Ihrer Webseite zu einhundert Prozent erfüllen – nur so gelingt es Ihnen, die Besucherzahl Ihres Ladenlokals zu erhöhen. Der Grund ist naheliegend: Ihre Online-Präsenz funktioniert wie eine digitale Visitenkarte und soll das Interesse an Ihrem stationären Ladenlokal erhöhen. Hierbei ist der Einklang zwischen Online- und Offline-Aufritt zentral für ein einheitliches Erwartungsmanagement.

Schema.org – Strukturierte Daten für die lokale Suche

Bleiben wir beim Bild des stationären Ladenlokals. Hier wurde ja bereits die Struktur eingeführt, anhand derer sich Käufer orientieren können. Diese nehmen wir beim Einkauf meist gar nicht bewusst wahr. So ist das auch mit den strukturierten Daten, die auf Webseiten hinterlegt werden können. In diesem Zusammenhang haben Google, Yahoo! und Microsoft Schema.org ins Leben gerufen. Hierbei handelt es sich um Meta-Informationen, die im Quellcode einer Seite hinterlegt werden, um diese inhaltlich zu strukturieren. Dadurch kann der Crawler beim Scannen der Seiten Informationen leichter auslesen und rankt diese höher. Beispielsweise können Auszeichnung, wie die Unternehmensadresse oder Öffnungszeiten nach schema.org hinterlegt werden. Je besser das Schema ist, desto übersichtlicher ist Ihr Webauftritt. Deswegen ist auch das Schema ein wichtiger Ranking-Faktor für Local SEO. Mehr zu diesem Thema finden Sie auf der Google-Seite zu schema.org.

4. Ein Must-Have auf der Local SEO Checklist: Google My Business

Früher hat man die Gelben Seiten benutzt, heute Google My Business (GMB). GMB ist das größte digitale Branchenverzeichnis und besitzt deswegen natürlich eine hohe Relevanz für die lokale Suchmaschinenoptimierung. Als Teil der Google-Family bündelt die Seite bekannte Google-Services, wie Google Street View, Google+ und Google Maps. Die Einrichtung eines Profils ist denkbar einfach: Sie benötigen hierfür nur einen Google Account und schon können Sie für Ihr Unternehmen einen Eintrag anlegen. Im Folgenden möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie GMB erfolgreich für die lokale Suchmaschinenoptimierung nutzen.

Der Einfluss auf das Ranking in den lokalen Suchmaschinen

Google My Business ist ein mächtiges Werkzeug, um im Local SEO zu punkten. Wenn Sie Ihr Profil in GMB anlegen, achten Sie vor allem auf die Wahl einer passenden GMB-Kategorie sowie zusätzlichen Kategorien, um Ihr Unternehmen näher zu charakterisieren. Besonders wichtig ist jedoch das Einfügen von Keywords im Unternehmenstitel. „Düsseldorfer Restaurant am Rheinufer XY“ ist also besser als nur „Restaurant“. Es gibt noch weitere Möglichkeiten, Ihr GMB-Profil zu gestalten. Experten sind sich aber uneinig, ob die folgenden Rubriken ebenfalls helfen, Ihr Ranking zu optimieren. Wir möchten Ihnen eine entsprechende Wortwahl aber dennoch nahelegen, damit Ihr Profil wie aus einem Guss wirkt. Hierzu gehören:

  • Schlüsselwörter in der GMB-Beschreibung
  • Schlüsselwörter in GMB-Diensten
  • Aktivieren von GMB-Nachrichten
  • Schlüsselwörter in GMB-Produkten
  • Schlüsselwörter in Google Posts
  • Aktivieren einer Termin-URL

Beachten Sie: Sie sollten Ihr GMB-Profil unter allen Umständen vollständig ausfüllen. Leerstellen können sich negativ im Local SEO auswirken.

Local SEO Tipps für Bewertungen auf Google My Business

Eine Kernfunktion bei GMB stellen Bewertungen durch Ihre Kunden dar. Es ist bekannt, dass sich viele positive Bewertungen positiv auf Ihr Ranking in den lokalen Suchmaschinen auswirken. Negatives Feedback ist hingegen Gift für eine erfolgreiche lokale Suchmaschinenoptimierung. Sie sollten deswegen einige Tipps beherzigen, um Ihre Bewertungen zu managen.

  1. Bitten Sie zufriedene Kunden um positives Feedback auf Ihrer GMB-Seite. Hierfür können Sie beispielsweise kleine Karten in Ihrem Geschäft auslegen, mit denen Sie um eine Bewertung bitten. Sollte zudem vor oder nach Besuch des Kunden in Ihrem Ladenlokal eine digitale Kommunikation stattgefunden haben, können Sie auch einen Link zu Ihrem GMB-Profil versenden. Das steigert die Wahrscheinlich, vom Kunden Feedback zu erhalten.
  2. Lassen Sie sich über eingehende Bewertungen per E-Mail benachrichtigen, um den Überblick über Ihr GMB-Konto zu behalten.
  3. Reagieren Sie auf negatives Feedback gelassen und freundlich. Versuchen Sie, die Bewertung als konstruktive Kritik aufzufassen und fragen Sie danach, was Sie in Zukunft besser machen können.
  4. Bei offensichtlich gefälschten Bewertungen können Sie versuchen, mit Google Kontakt aufzunehmen und darum bitten, das negative Feedback zu löschen. Ob dies erfolgreich ist, hängt oft vom Google-Mitarbeiter ab, mit dem Sie in Kontakt treten. Da ein hoher Punkteschnitt bei GMB jedoch essenziell für die lokale SEO Optimierung ist, sollten Sie die Zeit in diese Maßnahme investieren.

Spam als Problem bei GMB-Profilen

Nichts ist ärgerlicher als gefälschte Bewertungen – entsprechend hart geht Google gegen solches Feedback auf GMB vor. Die Konsequenz: Das Ranking in den lokalen Suchmaschinen wird massiv abgestraft. Leider kann es vorkommen, dass Ihre GMB-Seite das Ziel von Spam wird und Angreifer Ihrem Unternehmen mit gefälschten Bewertungen schaden wollen. Hier sind unsere drei Local SEO Tipps, wie Sie in einem solchen Fall vorgehen sollten.

  1. Antworten Sie auf gefälschte Bewertungen: So wie Sie auch auf negative Bewertungen reagieren sollten, gilt dies auch für falsches Feedback. Damit signalisieren Sie Kunden, dass eine Bewertung Fake ist und Sie sich darum bemühen, die gefälschte Bewertung entfernen zu lassen.
  2. Melden Sie Spam im Google Forum: GMB weist eine rege Community auf, die von Google selbst geprüft wird. Wenn Sie hier falsche Bewertungen melden, kann es vorkommen, dass Google diese später entfernt. Allerdings beruht dies auf Freiwilligkeit, ein Erfolg ist nicht garantiert.
  3. Direktnachrichten an GMB senden: Nutzen Sie hierfür am besten Twitter oder Facebook. So können Sie sowohl Spammer als auch Mitbewerber überführen, die die geltenden GMB-Regeln brechen. Leider werden Sie nicht benachrichtigt, sollte Google tätig werden. Überprüfen Sie also regelmäßig, ob das Spam-Problem eventuell erfolgreich behoben wurde.

5. Local Citation als Booster für Local SEO nutzen

Neben GMB existieren noch viele weitere digitale Branchenverzeichnisse, welche im Kontext von Local SEO als Local Citations bezeichnet werden Sie sollten entsprechende Einträge unbedingt vornehmen, denn diese steigern nicht nur Ihre Reichweite gegenüber potenziellen Kunden, sondern haben auch einen positiven Effekt bei der lokalen Suchmaschinenoptimierung. Hier finden Sie eine kurze Übersicht der Local-Citation-Kategorien:

  • Klassische Branchenbücher und Telefonverzeichnisse wie 11880.com und dasoertliche.de
  • Lokale Branchenbücher für einzelne Städte wie etwa wuppertal.de
  • Branchenspezifische Verzeichnisse, zum Beispiel heise.de/itmarkt/catalog
  • Online-Kartendienste wie openstreetmap.de

Unser Local SEO Tipp: Achten Sie auf die richtige Wahl der Local Citation

Damit sich der Eintrag in einer Local Citation für Ihr Unternehmen positiv auf Ihre lokalen Rankings auswirkt, müssen Sie ein paar Punkte beachten. Zunächst sollten Sie prüfen, um welches Branchenverzeichnis es sich handelt und dabei zwei Fragen beantworten:

  • Ist das Verzeichnis relevant für mein Unternehmen / meine Branche?
  • Ist das Verzeichnis seriös?

Diese Fragen haben damit zu tun, dass Local Citations immer auch einen Backlink zu Ihrer Seite generieren. Welchen Wert sie fürs Local SEO haben, werden wir noch später erläutern. Nur so viel: Sie sollten nach Möglichkeit nur Backlinks von relevanten und seriösen Seiten erhalten.

Onpage Optimierung: Keyword-Recherche mit lokalem Fokus als Voraussetzung

Welche Suchbegriffe sind im Kontext von Local SEO für Ihr Unternehmen wichtig? Diese Frage lässt sich mit einer fundierten Keywordrecherche schnell beantworten. Dafür ermitteln Sie zunächst die Suchvolumina, indem Sie die relevanten Suchbegriffe in Kombination mit Ihrem Standort einer Prüfung unterziehen. Bedenken Sie dabei, dass es nicht nur Sinn macht, den Ortsnamen zu verwenden, sondern auch Stadtteile oder andere lokale Besonderheiten hinzuzufügen. Beispielweise ist es in Großstädten sinnvoll, die Keywordrecherche auf einen möglichst kleinen geografischen Raum zu konzentrieren. In ländlichen Gegenden sollten hingegen Landkreise und Regionen einbezogen werden.

Ist dieses Vorgehen für alle Leistungen und Produkte sinnvoll? Die kurze Antwort lautet: ja. Sie können jede Webseite auf die lokalen Suchanfragen potenzieller Kunden und Besucher auslegen. Zum einen neigen User vermehrt dazu, lokale Keywords (Agentur Wuppertal) zu verwenden. Sollten Sie dies nicht tun, bezieht Google dennoch die Standortdaten des Users ein, indem es die IP-Adresse oder den Google-Account ausliest. Danach spielt Google eine entsprechende Liste mit lokalen Treffern aus.

6. Bewertungsmanagement für mehr Erfolg der lokalen Google Suche

Ihre Kunden können nicht nur in Google My Business Bewertungen zu Ihrem Unternehmen hinterlassen. Wie im Fall der Local Citations gibt es auch hierbei zusätzlich zum Google-Produkt weitere Seiten mit dem gleichen Service. Hier einige Beispiele für Bewertungsportale:

  • Trusted Shops
  • Yelp
  • Glassdoor
  • TripAdvisor
  • Jameda

Da diese Bewertungen sich direkt auf Ihre lokale Positionierung auswirken, sollten Sie wie auch bei GMB Maßnahmen ergreifen, um einen möglichst guten Durchschnitt im Kundenfeedback zu erhalten. Dazu gehören:

  • Zufriedene Kunden um positive Bewertungen bitten
  • Auf negative Kritik höflich reagieren und nachfragen, was Sie verbessern können
  • Falsche Bewertungen kommentieren und damit als solche kennzeichnen
  • Eine Löschung falscher Bewertungen durch das jeweilige Portal anregen

7. Pflegen Sie Ihre NAP für die lokale SEO Optimierung

Obwohl es zu den absoluten Basics im Local SEO zählt, möchten wir erst jetzt genauer auf die Pflege der NAP eingehen. Wie bereits erwähnt, sind NAP Daten essenziell für die lokale Suchmaschinenoptimierung. Deswegen sollten Sie diese sowohl auf Ihrer Webseite, bei Google My Business, weiteren Local Citations und allen entsprechenden Bewertungsportalen pflegen und aktuell halten. Sie können sich ausmalen, wie groß der entsprechende administrative Aufwand ist. Als Local SEO Agentur können wir Sie – wie auch bei allen anderen relevanten Aspekten – unterstützen. So lassen sich auch Aktualisierungen schnell und zuverlässig durchführen.

8. Eigene Webseite für jeweiligen Ort optimieren

Ob Ihre Webseite für eine lokale Suchanfrage relevant ist, prüft Google anhand Ihrer Textinhalte. Sie betreiben eine Bar direkt am Rheinufer? Dann drücken Sie dies auf Ihrer Webseite aus. Bereits mit Ihrer Hauptüberschrift, der H1, können Sie punkten. Sie sollte dafür unbedingt Ihren Standort, das Hauptkeyword und Ihren Unternehmensnamen beinhalten. Weitere Informationen hierzu bietet Ihnen unser Blogbeitrag zu Überschriftenhierarchien. Danach müssen Sie lokalspezifische Texte schreiben, in denen Düsseldorf oder auch der Name des jeweiligen Stadtteils erwähnt wird. Dafür eignen sich auch Blogbeiträge, in denen Sie beispielsweise auf Besonderheiten Ihres Standorts eingehen oder auf lokale Events hinweisen. Durch diesen Kniff können Sie den Städtenamen unaufdringlich, aber wirksam für die lokale SEO Optimierung platzieren. Sehen Sie sich hierzu auch gerne unsere SEO Tipps für Anfänger an.

Bilder für Ihren Erfolg in Local SEO nutzen

Bilder spielen für SEO eine große Rolle. Das gleiche gilt natürlich auch für Local SEO. Zeigen Sie mit Ihren Bildern markante Motive Ihres Standorts und benennen Sie die Bilder entsprechend. Durch die Dateinamen, Bildtitel und Alternativtexte können Sie den Standort Ihres Unternehmens mehrfach nennen. Auch dies wirkt sich positiv auf Ihr Ranking in der lokalen Google Suche aus. Beachten Sie dabei den Grundsatz, dass Keywords sinnvoll verwendet werden sollen. Betreiben Sie beispielsweise ein Restaurant in Wuppertal direkt unterhalb der Schwebebahn und zeigen auf Bildern die Inneneinrichtung Ihres Gastraums, so macht es keinen Sinn, die Formulierung „Wuppertal Restaurant Schwebebahn“ zu nutzen. Heben Sie sich diese Formulierung lieber für die Außenaufnahmen Ihres Restaurants auf. Typisch für einen Blick in den Gastraum wäre eine Bezeichnung wie beispielweise “Gemütliches Ambiente in unserem Restaurant in Wuppertal”. Grundsätzlich gilt: Beschreiben Sie, was auf den Bildern zu sehen ist, und binden Sie das Keyword im Kontext ein.

Metadaten für die lokale Suchmaschinenoptimierung

Metadaten stellen Suchenden in der Trefferauflistung erste Informationen bereit. Sie bestehen aus einem Title und einer Description. Für die Local SEO Optimierung ist es also unerlässlich die Metadaten auf Ihrer Website entsprechend zu gestalten. Das heißt, Sie sollten neben obligatorischen Informationen wie der Art Ihres Unternehmens und Ihren Dienstleistungen bzw. Produkten auch zwingend Ihren Standort angeben. Empfehlenswert ist in diesem Zusammenhang auch unser Blogbeitrag darüber, wie Sie mit Metadaten die Sichtbarkeit Ihrer Webseite erhöhen.

9. Zusammenfassung

Local SEO bezeichnet ein Maßnahmenbündel, um Unternehmen bei einer lokal ausgerichteten Suchanfrage sichtbarer zu machen. Davon profitieren vor allem – aber nicht ausschließlich – Ladenlokale wie Restaurants, Friseure, Fitnesscenter und so weiter. Local SEO macht für alle Branchen und alle Unternehmensgrößen Sinn, da sich das Besucherverhalten in den letzten Jahren stark geändert hat. Wenn wir unterwegs sind, suchen wir mobil mit unserem Smartphone nach Dienstleistungen und anderen Angeboten. Wer hierbei nicht sichtbar ist, wird im schlimmsten Fall Kunden verlieren. Deswegen können wir Maßnahmen für Local SEO nur wärmstens empfehlen. Diese sollten zudem für mobile Suchen optimiert sein. Weitere Informationen zu mobil-freundlichen Seiten bietet Ihnen diese Übersichtsseite von Google.

Pläne, Ziele, Wünsche, Fragen? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf

Haben Sie Interesse daran, das Beste aus Ihrer Internetpräsenz zu machen? Wir stehen Ihnen gerne für ein unverbindliches kostenfreies Beratungsgespräch zur Verfügung und erörtern mit Ihnen die Potentiale, Strategie und Aufgaben. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

    Rückrufvereinbarung
    Mehr aus unserem Blog

    Holzbloecke mit Schrift SEA zu SEO
    Büro Arbeit Tisch zwei Personen davor