Die aktuelle Corona-Krise trifft viele Unternehmen hart und verursacht schwere wirtschaftliche Schäden. Vor allem der Mittelstand hat mit den Folgen des Corona-Virus kämpfen. Gerade jetzt müssen viele Unternehmen analysieren welche Maßnahmen in Marketing und Vertrieb gewinnbringend sind. In diesem Zusammenhang sollte vor allem die eigene Digitalisierung überdacht werden – wer jetzt im Netz vertreten ist, profitiert definitiv von digitalem Marketingmaßnahmen.

Der Corona-Krise trotzen – Online Marketing als Umsatz-Generator

Dem Online Marketing kommt eine enorm große Rolle zu und es ist aktuell eine vielversprechende Maßnahme, um Umsatz zu generieren. Egal ob organische Suchmaschinenoptimierung, bezahlte Anzeigen oder E-Mail-Marketing – diese Online-Marketingmaßnahmen erreichen den Nutzer auch in der Quarantäne. Eine umfassende Strategie für das Online Marketing kann also helfen einen Teil der Verluste während der Pandemie auszugleichen und gleichzeitig den Grundstein für effektives Marketing nach der Krise legen.

Starkes B2B-Marketing in der Corona-Krise – Nutzen Sie spezielle Landingpages

Viele Messen finden derzeit nicht statt. Eine Live-Präsentation von Produktneuheiten und Bestseller vor Publikum ist so leider nicht möglich. Doch warum setzen Sie Ihre Produkte nicht digital in Szene? Schaffen Sie dazu einzigartigen Content auf Conversion-optimierten Landingpages. Mit gezielten Inhalten und strategischem Content-Marketing sprechen Sie so genau die Fachleute an, die auch als Messebesucher mit Ihnen in Kontakt getreten wären. Vielleicht können Sie mit dieser Maßnahme des B2B-Marketings ja sogar noch mehr digitale Visitenkarten sammeln und interessante Geschäftskontakte knüpfen?

Krisensicheres B2B-Marketing – Nutzen Sie Google Ads

Der Ausfall von Messen, Meetings und Branchentreffen sorgt dafür, dass alle Teilnehmer nach einer neuen Informationsquelle suchen. Die allermeisten werden dabei auf das Internet und die Suchmaschine Google vertrauen.

Diese Chancen sollten Sie nutzen und kurzfristig Google-Ads-Kampagnen zu relevanten Keywords schalten. Zusammen mit starken Landingpages bieten Google-Ads ein effektives B2B-Marketinginstrument, um neue Kunden direkt anzusprechen.

Digitalisierung dank Corona – So ist der Mittelstand für die nächste Krise gewappnet

Sicherlich verfügen Sie über einige Flyer, Broschüren und vielleicht sogar über ein Whitepaper. Möglicherweise haben Sie sogar eine digitale Präsentation für den Messestand vorbereitet? All diese Marketingunterlagen lassen sich ideal in der digitalen Welt einsetzen. Integrieren Sie die Dokumente auf der Webseite und gewinnen Sie neue Leads, indem die Nutzer bei Download der Unterlagen idealerweise ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Nutzen Sie bereits Karriereportale wie Xing und LinkedIn? Super, dann können Sie beispielsweise Präsentationen, Whitepaper, Broschüren usw. direkt in Ihre Posts auf LinkedIn einfügen und so zur Kontaktaufnahme mit potenziellen Kunden nutzen.

Nutzen Sie neue Kanäle für die Kommunikation – Stark aus der Corona-Krise hervorgehen

Soziale Kontakte sind mitunter das, was der Gesellschaft aktuell sowohl privat als auch beruflich am meisten fehlt. Die Kommunikation verlagert sich also ins Netz, wo der kontaktlose Gedankenaustausch möglich ist. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um Social-Media-Kanäle einzurichten und diese zielgerichtet für das B2B-Marketing zu nutzen. Treten Sie in den persönlichen Dialog mit Ihrer Zielgruppe und stärken Sie so die Markenbindung. Und auch zum Gewinnen von neuen Kunden bieten Facebook, Instagram und Co. dank diverser Ad-Formate und Re-Targeting-Möglichkeiten vielversprechende Chancen. Und das Beste: Dank der Erfolgsmessung im Social-Media-Marketing wird so ein transparentes Reporting über die erfolgten Maßnahmen möglich.